Flensburg (ots) – In der Nacht zu Sonntag (22.10.17) feierte eine 25-jährige Frau im Deutschen Haus in Flensburg. Sie kann sich nicht erinnern, wie sie das Deutsche Haus verlassen hat und wie sie nach Hause gekommen ist. Die Gründe für die Gedächtnislücken in der Zeit zwischen 23:00 – 02:00 Uhr sind nicht bekannt. Sie wurde in der Friedrichstraße von einem jungen Mann angetroffen. Dieser rief ihr ein Taxi, das sie nach Hause fuhr. Dieser junge Mann wird dringend als Zeuge gesucht!

Das Kommissariat 2 der BKI Flensburg hat die Ermittlungen übernommen und schließt ein mögliches Sexualdelikt nicht aus. Die junge Frau war am Sonntagmorgen im Krankenhaus und wurde ärztlich untersucht. Es wurden Spuren gesichert, die derzeit noch ausgewertet werden. Die Frau trug bei ihrer Rückkehr nach Hause eine andere Bekleidung als die, die sie ursprünglich trug. Es fehlen eine verwaschene, schwarze Jeans mit silbernen, seitlichen Reißverschlüssen an den Knöcheln und schwarze Nike-Schuhe.

Für die Ermittler ist es von Bedeutung, wann und mit wem die junge Frau das Deutsche Haus verlassen hat. Deshalb wird auch ihre Personenbeschreibung veröffentlicht. Sie ist ca. 175 cm groß und schlank, hat lange dunkelblonde (offen getragene) Haare, trug ein weißes Top mit der Aufschrift „Hollister“, eine schwarze Strickjacke und die bereits beschriebene Jeans.

Wer entsprechende Hinweise geben oder etwas zum Verbleib der Kleidung sagen kann, wird gebeten, sich mit dem Kommissariat 2 unter der Telefonnummer: 0461 – 4840 in Verbindung zu setzen. Das gilt insbesondere für den jungen Mann, der das Taxi gerufen hat.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Polizei Flensburg

Jetzt gleich kommentieren:

28 Kommentare auf "Ermittlungen nach möglichem Sexualdelikt – junger Mann ruft Taxi und wird als Zeuge gesucht"

Benachrichtige mich zu:
avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Peter Hansen
Gast
Member

Kam bei mir in jungen Jahren auch öfter vor.

Hauke Stammer
Gast
Member

Lt. SHZ hat sich der Mann bei der Polizei gemeldet.

Für die Ermittler ist es von Bedeutung, wann und mit wem die junge Frau das Deutsche Haus verlassen hat. Deshalb wird auch ihre Personenbeschreibung veröffentlicht.
Sie ist ca. 175 cm groß und schlank
Sie hat lange dunkelblonde (offen getragene) Haare
Sie trug ein weißes Top mit der Aufschrift „Hollister“, eine schwarze Strickjacke und die bereits beschriebene Jeans.

Die Polizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0461/4840 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. – Quelle: https://www.shz.de/18152096 ©2017

Mein erster Gedanke bei der Beschreibung: das typische Opfer in diesen Zeiten. Einfach nur bitter…

Nico Lallinger
Gast
Member

Als Frau kannst du nicht mehr alleine weg gehen. Immer schön in der Gruppe bleiben und auf seine Getränke achten!

Karim Saad
Gast
Member
„nicht mehr“? Das war auch schon vor gut zehn, wenn nicht sogar 20 Jahren so😉 Da kann ich mich an einige Erzählungen erinnern, wo meine Mutter vor 20 Jahren auch schon nicht alleine rausgegangen ist. Und ja passt auf euch alle auf. Komischerweise gilt dies ja nicht mehr nur für Frauen, sondern auch Männer laufen wohl Gefahr. 😉 Ich glaube aber auch die extreme Thematisierung dieses „Problems“ und das Aufkeimen neuer Feministischer Bewegungen aber auch die mediale Beeinflussung spielen viel mehr eine Rolle, als tatsächliche „Gefahr“. Und ja es wird auf jeder Party mindestens einen Idioten geben, der jemand anderem… Read more »
Hauke Stammer
Gast
Member

Karim Saad du betreibst nur noch peinlichste Relativierungen. Wenn die Zahlen sexueller Straftaten und schwerer Körperverletzungen lt. BKA Bericht im 2-stelligen Prozentbereich hochschnellen hat das nichts mit „früher war es auch so“ zu tun.

Karim Saad
Gast
Member

Hauke Stammer Niemand hat hier irgendetwas „relativiert“.

Ich kenne die Statistiken der letzten 10 Jahre, Sie auch?🎉

Hauke Stammer
Gast
Member

Es geht um den Sprung seit 2015. Der ist eklatant. Die Zahlen für das erste Halbjahr in Nordbayern wurden ja noch im September veröffentlicht: Steigerung bei Vergewaltigungen um über 48%, Steigerung bei Vergewaltigungen durch Migranten bei 91%.

Andere Regionen, Bundesländer oder Städte machen es sich einfacher: die erheben erst gar nicht solche Zahlen oder veröffentlichen diese nicht.

Christian Dewanger
Gast
Member

Der Sprung resultiert daraus, dass das Strafrecht geändert wurde und Handlungen heute als Delikte erfasst werden, die vor drei Jahren eben noch nicht erfasst wurden, obwohl es sie schon gab. Man sollte Statistiken nicht nur lesen sondern auch in ihrer Entstehung verstehen können.

Christian Dewanger
Gast
Member

Es geht hier also nicht um peinliche Relativierung sondern um ekelhafte Hetzerei.

Karim Saad
Gast
Member

Christian Dewanger (y) außerdem wäre eine 100% Steigung auch dann vorhanden, wenn von einer Vergewaltigung auf zwei ein Anstieg zu verzeichnen wäre.😉

SH erhebt Statistiken übrigens auch😁

Hauke Stammer
Gast
Member

Nein. Es gab keine Strafrecht Änderungen zwischen 2016 und 2017. Der Sprung resultiert aus offenen Grenzen, verschweigen und vertuschen.

Bitte gebt doch mal Belege für die angeblichen Änderungen am Strafrecht, bevor ihr Leuten ‚ekelhafte Hetzerei‘ vorwirft. Danke

Hauke Stammer
Gast
Member
Und nein, SH weist den Anteil von Migranten an Tatverdächtigen bei Vergewaltigungen eben NICHT aus. Das wollte der Innenminister der Küstenkoalition grade nicht. Auch Kleine Anfragen im Landtag zu Details der Kriminalstatistik blieben aus seinem Hause unbeantwortet. Die Behauptung ist schlicht falsch. Die Zahlen für SH laut BKA belegen übrigens einen Anstieg bei Vergewaltigungen von 2015 auf 2016 um knapp 70% bei einem gleichzeitigen Einbrechen der Aufklärungsquote um fast 10%. Nach jahrelang rückläufigen Zahlen der Vergewaltigungsfälle. . Ich habe auch die letzen Änderungen am §177 StGB nachgelesen.Tatsächlich gab es letztmalig im November 2016 Detailanpassungen. Ich bin auf die Erklärung gespannt,… Read more »
Christian Dewanger
Gast
Member

Man kann natürlich auch alle Zahlen und Statistiken durcheinander werfen. Da ich meinen Humanismus nicht aufgeben werde und Du Deine „Ausländer sind böse“-Position sicherlich behalten willst, erübrigt sich weiterer Diskursaufwand. Ich habe früher schon Belege gebracht, ohne dass diese zur Kenntnis genommen wurden. Auch tue ich nicht so, als wäre alles in Ordnung, aber gleich wie, angemessene Reaktionen erfolgen nicht. Also, schönes Wochenende noch.

Christian Dewanger
Gast
Member

Davon ab: ich recherchiere die Zahlen auch und kann Deine nicht finden. Vermutlich lande ich bei anderen Dokumenten. Solange Du keine Quellenbelege lieferst, ist eine seriöse Auseinandersetzung also nicht möglich.

Karim Saad
Gast
Member

Alle Straftaten aus diesem Bericht addiert ergibt dies immer noch eine niedrigerer Summe als http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Gewalt-von-rechts-nimmt-in-SH-weiter-zu,rechtegewalt130.html Straftaten unserer RECHTS Bürger grin

Karim Saad
Gast
Member

PKS 2016 SH Straftaten TV AusG

Karim Saad
Gast
Member

PKS 2016 SH Straftaten TV AusG

Karim Saad
Gast
Member

PKS 2016

Karim Saad
Gast
Member

PKS SH 2016

Karim Saad
Gast
Member

Vergleichs PKS 2015

Karim Saad
Gast
Member

PKS 15

Karim Saad
Gast
Member

PKS 15

Karim Saad
Gast
Member

Jetzt noch die von 2014 und dann wirst du, Hauke Stammer endgültig wiederlegt sein wink

Karim Saad
Gast
Member

PKS 2014

Karim Saad
Gast
Member

PKS 2014

wpDiscuz

Auch interessant

Mensch Flensburg! Flensburg Beats Filmparty

Ein Film über die Flensburger Kunst & Kulturszene der letzten 50 Jahre. Michael Brüseh…