Flensburg (ots) – Mittwochnachmittag wurde eine 21-jährige Frau gegen 14:50 Uhr im Osbektalweg von zwei Männern überfallen. Die junge Frau ging mit ihrem Hund auf einem Feldweg spazieren, hielt ihr Handy in der Hand und hörte über ihre Kopfhörer Musik. Sie wurde von den Männern angesprochen und an der Hand festgehalten. Die Frau zog die Hand zurück. Daraufhin wurde sie gestoßen und ihr wurde in das Gesicht geschlagen.

Die Geschädigte konnte sich befreien und weggehen. Die beiden Täter sind dann fortgegangen. Die Geschädigte begab sich zunächst nach Hause, fuhr dann zur Polizei und begab sich anschließend in ärztliche Behandlung.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Person:

   - ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß
   - schwarze Jogginghose mit weißen Streifen,
   - goldene Turnschuhe
   - dunkle Hautfarbe
   - schwarze Haare - Afrolook
   - unbekannte Sprache

2. Person:

   - ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß
   - dunkel grünes Hemd
   - dunkle Hautfarbe
   - schwarze Haare mit anliegend geflochtenen Zöpfen
   - unbekannte Sprache

Das Kommissariat 7 der BKI Flensburg ermittelt wegen Körperverletzung und versuchten Raubes. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter: 0461 – 484 0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Allgemeines

Jetzt gleich kommentieren:

30 Kommentare auf "Flensburg: Junge Frau im Osbektal überfallen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Tim Ba
Gast
Member

😡😠

Carsten Siepe
Gast
Member

Und wieder mal…. Mehr darf man ja nicht sagen.

Wolfgang Mees
Gast
Member

…. und anschließend werden sie wieder auf freien Fuß gesetzt :-

Egon Rzepka
Gast
Member

Da kann man mal sehen wie sicher unser Land von München bis in den höchsten Norden geworden ist , Schande

Ada Erichsen
Gast
Member

Wir müssen zum Selbstschutz umdenken. Wachsam sein.

Sascha Wiese
Gast
Member

Und mal wieder unsere „Goldstücke“ und „Bereicherer😂Zum Glück nur ein Einzelfall! Sorry für den Sarkasmus, anders lässt es sich nur nicht mehr ertragen😡

Fabian Neumann
Gast
Member

😌 was soll man sagen, ich empfehle private Sicherheits- und Wachdienste für die ganze Stadt. 👏🏽

Mari Posa
Gast
Member

Kai Kammin pass gut auf unsere Mädels auf☝🏼😳

Tilly Maus
Gast
Member

Soooo heftig!! Da geh ich selbst so oft spazieren, gerade am Do abend..

Steffen Schümi Schümann
Gast
Member

Was ist nur los, man ist ja nirgends mehr sicher. 😤

Kinga Ka
Gast
Member

Muss man sich dran gewöhnen, dass es immer schlimmer wird…
Wenn man solche Menschen in das Land reinlässt.😡
Vielleicht stellen sich wieder Welche mit den Schildern „Herzlich Willkommen“
So langsam reicht es mir!

Kai Kammin
Gast
Member

Ich machen platt der sie anfasst 😉

Martina Maaß
Gast
Member

schlimm…überall zu jeder Tageszeit…

Dietmar Baumhoff
Gast
Member

Wer die Sklavenhändler der CDU gewählt hat sollte sich hier besser nicht beschweren das ist euer werk !!

Rainer Larson
Gast
Member

Is auch so

Frauke Wichmann
Gast
Member

Dietmar was hat das bitte damit zu tun??? Wenn einige Menschen sich nicht unter Kontrolle haben. Und den Frust auf dieser Art zu entledigen. Echt traurig.

Sylvio Preiss
Gast
Member

Alles!!!

Helmut Hartmann
Gast
Member

Bei einigen Berichten incl. sofort paraten Kommentaren dieser Plattform frage ich mich immer häufiger, ob sie von der braunen AfD gesponsert wird.

Hans-Jürgen Lassen
Gast
Member

oder alles was nicht links ist ist braun… in Polen regieren die national-konservativen.. auch Nazis.. das ich nicht lache

Helmut Hartmann
Gast
Member

Das könnte als Bestätigung verstanden werden.

Karl Käfer
Gast
Member

Das ist Ihre Sorge? Wieder einmal wurde im vor wenigen Jahren noch deutlich sichereren Flensburg eine junge Frau überfallen, und Sie sorgen sich, dass Facebook von der „braunen AfD“ gesponsort wird? Sind Sie eigentlich noch ganz bei Trost?

Helmut Hartmann
Gast
Member

wenn sie bereit sind sich mit ihrem Gesicht zu ihrem erkennbar fremdenfeindlichen Beitrag zu bekennen bekommen sie vielleicht auch eine Antwort.

Mario Scheppach
Gast
Member
Was wählt ihr auch CDU?! Wer hat alles einreisen lassen und am liebsten noch Chauffiert? MERKEL? Klingelts? Medial verarschen lassen, von Schulz über Afd und Grünen, am ende direkt in die Hände von Mutti hin berichtet… Soweit kann sicher keiner denken, aber wer hat denn die Grenzen offener gemacht als jedes Scheununentor?! Das ist erst der Anfang… Allein in Griechenland (lesbos etc) warten 100te Tausend… Da sind nun mal auch 15-20% Menschen drunter, die man gern Flüchten gelassen hat… In lybien, Irak Afghanistan und co. Hat man nach unserer Putsch bomberei sämtliche Gefängnisse geöffnet… Noch Fragen?! Die Chance haben sie… Read more »
Ellery Sneed
Gast
Member

Und mal wieder Migranten

Ho Jacob
Gast
Member

guten Morgen alle Flensburger , die Einschläge kommen immer Näher !

Armin Kruschinski
Gast
Member

Die CDU ist der Untergang Deutschlands, aber anscheinend wollen das die meisten.

Karl Käfer
Gast
Member

Die CDUSPDGRÜNENFDPLINKEN, genauer gesagt.

Hans-Jürgen Lassen
Gast
Member

1.5 Mio Illegale.. in 2 Jahren.. 70 % Männer.. danke Frau Merkel.. sie haben Schuld.

Hans-Jürgen Lassen
Gast
Member

die Dänen machen das richtig.. nur das Erstarken der Dänischen Volkspartei.. ( DF) hat es möglich gemacht.. dass die Grenzen faktisch geschlossen sind.. das die Einwanderung illegaler Muslime gestoppt ist.. DK zeigt wie es geht.. nur eine starke Afd.. kann den kulturellen Untergang D stoppen.. und die schleichende Islamisierung unserer Heimat..

Jürgen Timm
Gast
Member

Geht mal Sonnabends durch die Innenstadt, ich habe immer den Eindruck …ich bin in einem anderen Land ….und es wird immer immer schlimmer bei uns .
Man hört ja kaum noch deutsch in den Straßen.
Kommt mir jetzt nicht mit ich sei Rassist…..ihr gut Menschen oder wie ihr Blödmänner euch schimpft .

wpDiscuz

Auch interessant

Flensburg: Erneuter Raubüberfall auf OIL-Tankstelle

Flensburg (ots) – Die OIL-Tankstelle in der Apenrader Straße in Flensburg wurde am S…