Flensburg (ots) – Bei der Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen mit insgesamt bis zu sechs jungen Leuten, gab es gestern Nachmittag, kurz nach 17 Uhr, zunächst verbale Rangeleien, die dann in einer Schlägerei ausarteten. Die Hintergründe des Streits sind bisher noch unklar.

Als die Polizei vor Ort eintraf, liefen alle Beteiligten davon, konnten jedoch von den insgesamt 10 Beamten des 1. Polizeirevieres in Hinterhöfen im Nahbereich und in der Fußgängerzone festgestellt werden. Ein 20-jähriger Flensburger klagte über Schwindel und Schmerzen in der rechten Hand. Sein Kontrahent, ein 16-jähriger Zuwanderer, wies eine leicht blutende Verletzung unter dem linken Auge auf. Nach der Auseinandersetzung fehlte dem Flensburger eine Umhängetasche. Die Kripo Flensburg ermittelt nun wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und dem Verdacht des Raubes.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden.


Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Polizei Flensburg

Auch interessant

Polizeidirektion Flensburg – Polizeihunde bestehen jährliche Prüfungen

Flensburg/Kreis SL-FL/Nordfriesland (ots) – Jedes Jahr müssen die Polizeidiensthunde…