Für alle Fans gibt es dieses Jahr das letzte Kreuzfahrtschiff im Flensburger Hafen zu bewundern. Mit der MS „Braemar“ läuft am 29.06.2016 ein Kreuzfahrer des norwegischen Kreuzfahrtunternehmens Fred. Olsen Cruise Lines ein. Von Southhampton kommend trifft das Schiff am Morgen des 29.06.2016 in Flensburg ein, um gegen Abend mit dem Ziel Travemünde wieder in See zu stechen. Nach dem Besuch im April ist es das zweite Mal, dass die MS „Braemar“ die schöne Fördestadt im Jahr 2016 anläuft.

Liegezeit in Flensburg: 29.06.2016 / 10.30 h – 18.00 h

Stolze 195,82 Meter misst das Schiff, welches am 31. Januar 1992 vom Stapel lief, in der Länge und kann es somit mit der MS „The World“ aufnehmen, welche im Jahr 2013 die Fördestadt besuchte. Der Grund für die Auswahl Flensburgs als Anlaufpunkt ist auf der Webseite der Reederei zu sehen:

A beautiful town with a breathtaking skyline and friendly, welcoming atmosphere, Flensburg is one of Germany’s true delights. Located on the Germany-Denmark border, Flensburg is a unique German town combining elements from both German and Danish cultures.

The town’s waterfront is one of Flensburg’s main attractions and is the ideal place to experience the unique blend of cultures. Here you will find many cafes and restaurants to enjoy plus several bars serving locally brewed beers. Events such as regattas, festivals and concerts take place here often and tourists are always encouraged to get involved. Away from the waterfront, the town centre is well worth exploring too. There are many churches – both German and Danish – and other monuments with interesting architecture to admire and several museums and galleries to visit.

 

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Flensburger Förde

Jetzt gleich kommentieren:

Jetzt den ersten Kommentar verfassen

Benachrichtige mich zu:
avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
wpDiscuz

Auch interessant

Street Food Event in Flensburg – „Von Cupcakes bis Currys“

„War nur lecker und sooo…..nett“,sagte ein Besucherin des Street Food Events im Mai …