Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Sonnabendnachmittag in Harrislee ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei übersah eine Autofahrerin, die aus dem Industrieweg auf die Harrisleer Umgehung abbiegen wollte ein aus Richtung Flensburg kommendes Motorrad. Das Motorrad prallte frontal in den Opel Corsa. Durch den heftigen Aufprall wurde der 28-jährige Motorradfahrer rund 30 Meter weit geschleudert und blieb im Straßengraben liegen.
Den alarmierten Rettungskräften bot sich ein großes Trümmerfeld. Die Front des Motorrads wurde regelrecht in hunderte kleine Teile zerrissen. Nach einer umfangreichen Erstversorgung durch eine Flensburger Notärztin wurde der Motorradfahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Notaufnahme der Diako gefahren. Die Fahrerin des Opel Corsa kam mit einem Schock ebenfalls ins Krankenhaus.
Warum die Autofahrerin den Motorradfahrer übersehen hat, ist noch unklar. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger mit der genauen Klärung des Unfallhergangs beauftragt. Rund 30 Meter vom verunfallten Motorrad entfernt konnten Einsatzkräfte der Polizei den Drehzahlmesser der Maschine finden. Dieser ist bei knapp 11.000 Umdrehungen stehen geblieben. Ob der Motorradfahrer möglicherweise mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Tempo 70 Abschnitt unterwegs war, ist ebenfalls noch zu klären.

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Allgemeines

Jetzt gleich kommentieren:

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
wpDiscuz

Auch interessant

Flensburg – Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt – Polizei sucht weitere Zeugen

Flensburg (ots) – Im Trögelsbyer Weg kam es bereits am 16.11.17, gegen 18.30 Uhr, zu…