Für die hängenden Schuhe ist Flensburg mittlerweile weltweit bekannt – gilt das bald auch für das wohl meistentwendete Kleinod der Stadt?

Am Donnerstag letzter Woche wurde der Neptunfigur am Nordermarkt ein neuer Dreizack in die Hand gedrückt – am Sonntag war er schon wieder weg. Mittlerweile scheint es sich herumgesprochen zu haben, dass ein Raubzug beim Meeresgott mediale Aufmerksamkeit nach sich zieht.

Dennoch unerfreulich, wie soll ein dauerhafter Verbleib des Dreizack bei Neptun gesichert werden?

Weitere Artikel anzeigen
Lade mehr Allgemeines

Jetzt gleich kommentieren:

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth

Auch interessant

Das alljährliche Drama um den Flensburger Weihnachtsmarkt

Es ist bereits Tradition – bereits wenige Tage nach dem Start des Flensburger Weihna…